Volles Haus bei der traditionellen Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinden Delve, Hollingstedt, Wallen u. Bergewöhrden

 

Delve, Hollingstedt, Bergewöhrden, Wallen: Große und kleine Künstler sorgen für ein abwechslungsreiches Programm bei der Seniorenweihnachtsfeier in der Sporthalle in Delve. Der Förderverein „Wir för uns e.V.“ unterstützt die Gemeinden bei der Organisation. Erstmals mit dabei ist die Gemeinde Wallen.

Hollingstedts Bürgermeisterin Helmi Rau begrüßte im Namen der vier Gemeinden Delve, Hollingstedt, Bergewöhrden, Wallen und des Fördervereins Wi för Uns e.V. die Seniorinnen und Senioren aus den vier Dörfern zu der traditionellen Weihnachtsfeier mit Kaffee und Kuchen in der gut gefüllten festlich geschmückten Sporthalle in Delve.

Mit dem gemeinsam gesungen Lied „Alle Jahre wieder“ begann dann die stimmungsvolle Weihnachtsfeier. Für das abwechslungsreiche Rahmenprogramm sorgten die Kinder des Delver Kindergarten Sonnenstern und der Eiderlandschule Pahlen, die Sängerinnen „Young Generation, Nachwuchskräfte des Gospelchor der Kirchengemeinde Erfde,  unter Leitung von Ulrike Askew, Delves Pastor Jens Cahnbley und die Delver Chören unter der Leitung von Annegret Frick. Die ehrenamtlichen Helfer des Fördervereins Vereins Wi för Uns e.V. sorgten vor, während und nach der Veranstaltung für einen reibungslosen Ablauf.

In ihrem Schlusswort bedankte sich Delves Bürgermeisterin Petra Elmenthaler bei allen Mitwirkenden, die vor und hinter den Kulissen für diese gelungene Weihnachtsfeier gesorgt haben.

Zum Abschluss wurde dann gemeinsam das Lied „Stille Nacht...“ gesungen. Es war ein wirklich gelungener Nachmittag.

Weitere Bilder auch unter www.hollingstedt-dithmarschen.de

 

Text und Foto: Uwe Paulsen

  

Matthias Stührwoldt zu Gast in der Delver Sporthalle

 

Unser Förderverein hatte zum vierten plattdeutschen Abend in die Sporthalle im MarktTreff Delve eingeladen. In seinem Grußwort zeigte sich Kreispräsident Hans-Harald Böttger beeindruckt über die große Resonanz und dankte allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Die Organisatoren konnten sich über ein volles Haus freuen, und die vielen Gäste über das abwechslungsreiche Programm und die ausgezeichnete Versorgung in der Veranstaltungspause.

Seinen zweiten Auftritt als Plattschnacker hatte der 11 jährige Tjelle Rolfs aus Delve. Mit seinen gekonnt vorgetragenen Schnacks und Döntjes erfreute er das Publikum. Mit ihren plattdeutschen Liedern sorgten die Delver Chöre unter der Leitung von Annegret Frick aus Heide für die musikalische Umrahmung des Abends. Stargast war Matthias Stührwoldt, Biobauer und erfolgreicher Schriftsteller aus Stolpe im Kreis Ostholstein, mit seinen humorvollen und tiefschürfenden Geschichten aus seinem Leben. Mit trockenem Humor und seiner amüsanten, treffsicheren Darstellung einer Welt, die vielen Besuchern vertraut ist, las und erzählte sich Matthias Stührwoldt in die Herzen des Publikums. Zum Beispiel mit der liebevollen Beschreibung seiner Eltern. In deren großer Küche mit den fünf Türen war jeder willkommen. Hier traf sich die Stolper Jugend am Wochenende, bevor es zur Party ging. Für „Alldagsbeer“ hatte dann wie immer Mutter Stührwoldt gesorgt. Sobald es im Supermarkt ein Sonderangebot für Holsten-Edel gab, stieg sie ins Auto, eine zweite Jacke immer im Gepäck. Die Höchstabgabemenge von drei Kisten umging sie dann spitzfindig mit einem Jackenwechsel.
Gastfreundschaft wird auch heute noch groß geschrieben auf dem Bauernhof in Stolpe, selbst wenn sie manchmal abrupt endet. In seiner Geschichte „Der Lan-Killer“ erzählte Stührwoldt, wie er es schaffte, die „Lan-Party“ seines Sohnes ungewollt zu beenden. Die ganze Nacht hatten die zwölf Freunde bereits in der großen Küche vor ihren vernetzten Computern gesessen, als Vater Matthias morgens um 6.30 Uhr den „nach Jungmännerpups riechenden“ Raum betrat, um sich eine Kanne Kaffee für den Melkstall zu machen. „Ick har man grad up den Knoop von den Waterkoker drück, doar mak dat ok all peng, und de Computers weern alle schwatt. De Sekerung hal dat ni mihr utholn“, erzählte Stührwoldt grinsend.
Auch die Geschichte von den String-Tangas seiner Töchter, die sorgfältig auf der Küchenwaage gewogen werden, um die Rentabilität einer Waschmaschinenladung zu berechnen, sorgte für große Heiterkeit im Publikum.
Nach zweistündiger Unterhaltung mit Zugaben verabschiedete sich Matthias Stührwoldt vom begeisterten Publikum.

Am Ende des Abends bedankte sich Uwe Paulsen, 2. Vorsitzende des Fördervereins, bei den vielen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Begleitung des Abends und bei den Kameraden der FFW Delve und Hollingstedt für die Parkplatzorganisation und den Sanitätsdienst.

Nach dieser erfolgreichen Veranstaltung sind sich die Organisatoren einig: in 2017 soll es wieder einen plattdeutschen Abend in Delve geben.

 

 

Volles Haus und tolle Musik beim Auftritt der Dithmarscher Bigband Swynx in Delve

Die Sporthalle zum Swingen brachte die Big Band Swynx am letzten Sonntagnachmittag. Gut 150 Zuhörer genossen die klassische Big-Band-Musik mit Swing-Klassikern der 40er über coole Pop/Funk-Nummern der Neuzeit bis hin zu Filmmusik, Rock- und Latin-Jazz-Klassikern und die Auftritte der Solistinnen und Solisten bei guter Akustik in der Sporthalle im MarktTreff Delve. Schon nach kurzer Zeit sprang der Funke über, denn die Band hatte das Publikum mit in ihr Programm einbezogen und sorgte so für eine tolle Atmosphäre. Nicht endender Applaus und stehende Ovationen waren die Belohnung für das zweistündige Konzert. Die vielen Gäste, ob jung oder alt, und die Organisatoren waren sich nach dem Konzert darüber einig, dass dies nicht das letzte Konzert der Big Band Swynx in Delve gewesen sein sollte.

Text: Uwe Paulsen

 

 

 

Naturerlebnistag für "Jedermann"

 

Unser Förderverein " Wi för Uns e.V." bietet zusammen mit den Jägern vom Hegering Hollingstedt am

Sonntag, dem 18.September 2016

einen Familientag für Naturinteressierte jeden Alters an. Mit

Planwagenfahrt, Naturlehrpfad und einem Quiz wollen wir

Kindern, Eltern, Großeltern, Begleitern und allen, die dabei

sein wollen, die Natur, die uns umgibt, näherbringen.

 

Anmelden könnt Ihr Euch bei Regine Retzlaff (04803/1558).

Anmeldeschluss ist der 13.09.2016

 

Treffen ist um 10.00 Uhr auf dem Sportplatz in Delve

 

Gegen Mittag gibt es einen kleinen Imbiss, während wir

auf die Preisverleihung warten.

 

 

 

 

Unser Förderverein lädt ein zur Bigband – Musik.

Am 12. Juni 2016 um 17.00 Uhr gastiert die

Bigband SWYNX

in der Sporthalle im MarktTreff Delve.

Wenn die Dithmarscher Bigband SWYNX auf die Bühne tritt, hält es das Publikum nicht lange auf den Stühlen.

Das eingespielte Team präsentiert sich mit großer Spielfreude und Professionalität.

Für einen wahrhaftigen Big-Band-Sound sorgen aktuell fünf Trompeten, drei Posaunen, fünf Saxophone und eine Rhythmusgruppe aus Bass, Schlagzeug und Klavier, sowie eine Sängerin und ein Sänger. Auch der Anspruch der Band hat sich entwickelt: das Spektrum erstreckt sich von echten Swing-Klassikern der 40er über coole Pop/Funk-Nummern der Neuzeit bis hin zu Filmmusik, Rock- und Latin-Jazz-Klassikern.

Eintrittskarten gibt es nur im Vorverkauf für € 5,00 in Unserem Dorfladen im MarktTreff in Delve oder auf Vorbestellung unter Telefon 04836 – 1871.

Wir freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher!

 

 

 

 

Copyright © 2014 Wi för uns e.V.